Optische Diagnostik
Das MLL arbeitet an neuen bildgebenden Verfahren, wie der optischen Kohärenztomographie (OCT) und deren klinischen Anwendungen. Zur Zeit wird z.B. das OCT in der besonders schnellen und einfachen Variante des Spektralradars in der Ophthalmologie, Urologie und Gastroenterologie evaluiert. Für den klinischen Einsatz in den letzteren ist ein Endoskop mit OCT-Adapter realisiert worden.



Aktuelles Beispiel:
Das Gerät zeigt ein am MLL/BMO entwickeltes spectral domain OCT sowie die OCT-Darstellung von Haut und Fingerkuppe. Die OCT ermöglicht eine nicht-invasive Biopsie in vivo, die von Ihrer Auflösung bereits nahezu die der histologischen Aufarbeitung erreicht.